Sexuelle Orientierung und den Abbau von Homofeindlichkeit, sowie geschlechtliche identität und den abbau von trans*- und Inter*feindlichkeit
zum Thema der Jugendarbeit machen, ist Aufgabe der NRW Fachberatungsstelle „gerne anders!“.

Wir unterstützen Fachkräfte, Einrichtungen, freie Träger und Kommunen darin, junge Lesben, Schwule und Bisexuelle sowie Trans*- und Inter*personen (LSBT*I*) verstärkt als Zielgruppe der Jugendarbeit in den Blick zu nehmen, bedarfsgerechte Angebote für sie zu gestalten, Zugangsbarrieren bei bestehenden Angeboten abzubauen und Maßnahmen zum Abbau gegen Hetero- und Cisnormativität sowie LSBT*I*feindlichkeit zu ergreifen.

Neben Workshops und Seminare zur Sensibilisierung und Weiterbildung, beraten wir Sie gern konkret im Hinblick auf Ihre Situation und Fragestellung.

 

 

News

  • Fit für die Jugendarbeit mit LSBT*I* Jugendlichen (6. Mai 2022)

    Weiterbildung & Zertifzierungsmöglichkeit für (werdende) Fachkräfte der Jugendarbeit Die (Offene) Jugendarbeit ist ein besonders wirksames, spannendes und zugleich herausforderndes Arbeitsfeld: Offenheit, Zielgruppennähe, Beteiligung und Bildungsanlässe müssen gestaltet werden. (Offene) Jugendarbeit bietet die Möglichkeit vorurteilsfrei und ohne festes Curriculum auf junge Menschen zuzugehen und sie im Alltag bei ihrer Persönlichkeitsbildung zu unterstützen. Das Arbeitsfeld ist besonders […]
  • Methodenplakat zum IDAHOBI*T* 2022 (19. April 2022)

    LSBT*I*feindlichkeit hat dieselben Ursachen, wie jede andere vorurteilsbedingte Diskriminierung auch. In der Regel beruhen sie auf gesellschaftlich lange verankertem scheinbaren Wissen über eine Personengruppe, ohne dass dieses Wissen auf Fakten beruht. Durch die Abwertung der anderen Personengruppe (DIE) wird die Eigengruppe (WIR) automatisch aufgewertet. Dem WIR wird für die Abwertung Anderer Anerkennung zugesprochen und Hierarchien, […]
  • RKI: TASG-Studie – Sexuelle Gesundheit in trans* und nicht-binären Communities (25. März 2022)

    Das Robert-Koch-Institut hat gemeinsam mit Vertreter:innen und Aktivist:innen aus trans* und nicht-binären Communities eine online Befragung entwickelt. Mit Hilfe dieser partizipativen Studie sollen wichtige Faktoren identifiziert werden, die zur Verbesserung der sexuellen Gesundheit von trans* und nicht-binären Personen beitragen sollen. Hier geht es zu weiteren Informationen und zur Teilnahme an der Studie.
  • Erster Beratungs-Messenger für jugendliche LSBTQ* ist gestartet! (23. März 2022)

    Lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Jugendliche sind in der Zeit ihres Coming-outs meist einsam und allein, von der Außenwelt ausgegrenzt und oft ganz auf sich allein gestellt. Häufig kommen Mobbing und Gewalt in Schule und sogar im eigenen Elternhaus hinzu. Es fehlen Ansprechpersonen und Rollenvorbilder. Diese Situation hat sich in der Pandemie noch weiter verschärft. […]
  • So kann „Kontaktstelle“ gehen: 1a Jugendtreff in Windeck erweitert Aktion vom Kreis (8. Februar 2022)

    Im letzten Herbst fand im Rhein-Sieg-Kreis die Aktion „Orange Bank gegen Gewalt an Frauen“ statt. Der 1a Jugendtrff hat sich an der Aktion beteiligt und das Motto etwas erweitert: „Orange gegen Gewalt – Differenzen, Ärger oder Probleme lösen wir ,gerne anders‘ “. Im Rahmen dieser Aktion wurden mit den Jugendlichen Bänke nicht nur abgeschliffen, grundiert […]
  • „Wenn der Lennart mit der Barbie kommt…!“ – LSBT*I* schon in der Kita in den Blick nehmen? (8. Februar 2022)

    Viele LSBT*I* berichten im Erwachsenen- und Jugendalter davon, dass sie bereits in der Kita/im Vorschulalter bemerkt haben, dass sie irgendwie anders sind, als die anderen, aber dieses Gefühl des „Anders-Seins“ nicht haben in Worte kleiden können. Das sei erst im Jugendalter möglich gewesen, wenn Begriffe wie schwul, lesbisch oder trans* mit Inhalt hätten gefüllt werden […]
  • Online-Fortbildungsreihe geht in 2022 weiter (21. Januar 2022)

    Wir starten am 26.04.2022 mit der nächsten Reihe der Online-Fortbildung. Das Angebot richtet sich besonders an einzelnen Fachkräften mit wenig zeitlichen Ressourcen, um so die Möglichkeit zu bieten sich in den Bereichen sexuelle Vielfalt und geschlechtliche Identität fortzubilden. Termine und Inhalte sind hier zu finden. Da wir versuchen die Module der Fortbildungsreihe so interaktiv wie […]
  • together Jugendprojekte suchen Verstärkung (12. Januar 2022)

    Für die Jugendarbeit mit schwulen und bisexuellen Jungen* (14- 26 Jahren) in Essen und Mülheim an der Ruhr und für sexualpädagogische HIV- / STI- Prävention in Gelsenkirchen wird Verstärkung gesucht: Für die Jugendarbeit mit schwulen und bisexuellen Jungen* (14- 26 Jahren) zum 01.02.2022 oder später: Jugendarbeiter* (Vollzeit / Teilzeit ab 20 Wochenstunden möglich) Für sexualpädagogische […]
  • Infotag in Herford „LSBT*I* Jugendliche in den Blick nehmen“ (30. November 2021)

    Mit der „Ehe für alle“ und der dritten Option für den Geschlechtseintrag sind Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*menschen (LSBT*I*) vor dem Gesetz scheinbar gleichgestellt. Warum also noch darüber reden? Weil sich die Lebensrealität von jungen LSBT*I* mit diesen Gesetzesänderungen nicht automatisch ändern. LSBT*I* müssen nach wie vor damit rechnen, nicht sicher und nicht ausreichend […]
  • 20.11. Trans* Day of Remembrance (18. November 2021)

    Am 20.11. ist wieder Trans* Day of Remembrance. Als Gedenktag für die Opfer von Trans*feindlichkeit wurde er 199 in den USA ins Leben gerufen und seit 2010 weltweit begangen. Meist werden bei öffentlichen Aktionen dabei die Namen der durch Trans*feindlichkeit getötzeten Personen der letzten 12 Monate verlesen oder Kerzenwachen gehalten. Weltweit hat das Trans Murder […]